Das Unternehmen ISP als Betreiber der touirstisch orientierten Plattformen www.see.at, www.kappl.at, www.ischgl.at, www.galtür.at, www.paznaun.at, www.urlaubsgebiete.at, www.schneelage.at und www.reiseziele.at hat sich zum Ziel gesetzt, technisch innovative und immer aktuelle Internetauftritte und Plattformen entstehen zu lassen und zu betreiben.

Die Plattform www.kappl.at entstand im Juni 1999 in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ISP und dem Tourismusverband Kappl.

Nach sehr guten Erfolgen bereits in den ersten Monaten und immer größer werden Zugriffszahlen, steigenden Anfragen auf den jeweiligen Web-Auftritten der Vermieter überlegten wir, einen neuen Standart für eine einfachere und effektivere Buchungsabwicklung zu schaffen. Zu diesem neuen Standart gehört es selbstverständlich auch den Gästen die Möglichkeit online buchbar zu sein.

Im Sommer 2000 wurde, nachdem man keine bestehende Datenbank gefunden hat die den Anforderungen entsprach, mit der Programmierung einer neuen Datenbank begonnen.

Mit der Fa. ATEG wurde ein sehr wichtiger und kompetenter Partner für die Programmierung und Umsetzung der Online-Datenbank gefunden.

TIBoSS ist geboren, und wurde nach den im Pflichtheft klar festgelegten Anforderungen programmiert!

Bereits im Oktober 2000 wurden die ersten Probebetriebe auf den laufenden Plattformen des Unternehmen ISP ins Netz gestellt. Es wurden bereits in den ersten Tagen, in den TIBoSS im Netz stand, erstaunlich wenig Fehler registriert. Die Wintersaison 2000/2001 wurde zum vollen Erfolg für die Plattformen www.paznaun.at, www.kappl.at, www.ischgl.at, www.galtuer.at sowie der Online-Datenbank TIBoSS!

Nachdem die jüngste Vergangenheit sehr erfolgreich für das Unternehmen ISP verlaufen ist, entschließt sich die Geschäftsleitung, die Datenbank auf dem freien Markt anzubieten und zu vertreiben.